Project Description

Die neue Lichtkultur

Der studierte Maschinenbauer Axel Meise folgte seiner Sehnsucht nach einem neuen Verständnis von Licht. Sein 1990 gegründetes Unternehmen brachte acht Jahre später die Marke Occhio und damit ein grundlegend modulares Lampensystem hervor. Ziel war und ist es, für jede Raumsituation die optimale Lichtlösung zu schaffen und den Erfordernissen des Raumes und seiner Nutzung gerecht zu werden.

Auf knapp 480 Quadratmetern Standfläche schaffte Winkels im Rahmen der Light + Building 2018 eine Fläche zur Präsentation der hochwertigen Leuchten und zur Demonstration ihrer vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Das vom Architekturstudio „1 zu 33“ entwickelte und von Winkels baulich umgesetzte Konzept „The Highrise“ entführte die Besucher in das urbane Umfeld einer internationalen Metropole und inszenierte die Produkte in verschiedenen Zonen: dem „Store“ mit Restaurant und Ladengeschäft, dem „Private“-Bereich im Apartment-Look mit Dining-Separee, dem „Public“-Bereich mit Business Club und Co-Working-Space sowie der Roof-Top-Bar mit Garten und Blick über eine Millionenstadt. Der Titel „New culture of light“ wurde so in all seinen Facetten dargestellt und erlebbar.

Seit diesem erfolgreichen Auftakt sind wir nicht nur weiterhin für Occhio auf dem internationalen Messe-Parkett tätig, sondern auch weltweit für den Ausbau von Showrooms verantwortlich, teilweise als Generalunternehmer. „Wir freuen uns über das anhaltende Vertrauen und die gemeinsam erzielten Arbeitsergebnisse“, sagt Dominik Winkels, Geschäftsführer der Winkels Interior Design Exhibition GmbH.

Kunde
Occhio GmbH

Projekt
Light + Building 2018, Frankfurt am Main

Design
1zu33 GmbH

Leistung
Projektmanagement
Fertigung